Über meine Seifen

Meine Seifen sind allesamt handgemacht und mit wenigen Ausnahmen  im Kaltsiedeverfahren hergestellt, auch wenn das Wort "Seifensieden" etwas anderes verheißt.

Anschließend müssen sie noch etwas lagern, reifen, trocknen. Die Lagerzeit bewegt sich zwischen mindestens vier bis sechs Wochen und sechs Monaten, letzteres vor allem bei Seifen aus reinem Olivenöl. Die Lagerzeit deswegen, damit der Feuchtigkeitsanteil sich verringert und, ganz wichtig, damit der Verseifungsprozess auch ganz abgeschlossen und die Seife hautverträglich ist.

 

Eine Ausnahme bildet hier meine heißverseifte Rasierseife, die Stearin enthält und durch Mischverseifung entsteht.

 

 

Wichtig zu wissen:

 

Eine handgesiedete Seife muss nach der Benutzung immer gut trocknen, sonst fängt sie an zu schleimen und nutzt sich viel zu schnell ab.

Also auf jeden Fall eine geeignete Seifenschale oder sonstige Unterlage benutzen.

 

Manchmal möchte man es auch gerne etwas bunter, und gut durchgefärbte Seifen  können dann auch mal buntes Waschwasser verursachen.  Stark eingefärbte Seifen können also immer färben (ausbluten). Die Farben haften allerdings nicht an der Haut, somit hat man also kein Problem, wenn man nach dem Einseifen gut mit klarem Wasser nachspült. Letzteres ist sowieso anzuraten, denn wenn noch Seife haften bleibt, kann dies zum Austrocknen der Haut führen.

 

Alle meine Seifen sind ausschließlich aus pflanzlichen Ölen, Fetten und Flüssigkeiten hergestellt, für Milchseifen verwende ich z.B. Kokosmilch. Die einzigen Ausnahmen sind Bienenhonig und Bienenwachs, die in der herrlich duftenden Honig-Vanille-Seife verwendet werden.
Auf Konservierungsstoffe wird verzichtet.

 

Im Shop wird die Produktdeklaration mit allen Inhaltsstoffen von mir schon korrekt angegeben, damit der Allergiker keine unliebsame Überraschung beim ersten Anwaschen bekommt.

 

Ich arbeite zusammen mit Fau Dr. rer. nat.  Iris Eschenbacher

 

Alle meine Seifen sind Unikate, handgeschnitten und handverpackt. Kein Stück gleicht dem anderen.

Daher gibt es Unterschiede bei Gewicht, Form, Größe, Farbgebung und Muster.

 

Gewogen, damit der Preis berechnet werden kann, wird die Seife erst nach ausreichender Lagerung und kurz vor dem Verpacken, trotzdem kann es vorkommen, dass das gekaufte Seifenstück durch Trocknen noch etwas an Gewicht verloren hat, bevor es zum erstenmal verwendet wird.