Die Weiße Rose, eine Luxus-Sole-Seife

13.05.2014

 

WEISSE ROSE

 

Soleseifen sind etwas herrliches. Man unterscheidet Salzseifen und Soleseifen, wobei wir auf die Salzseifen hier erstmal nicht eingehen wollen.

 

Bei der Soleseife wird das Salz direkt in die Lauge gegeben, bevor man diese mit den Fetten verrührt. Das Ergebnis sind Seifen, die recht schnell fest werden und man erzielt ein schönes Weiß bei einer sehr glatten Oberfläche des Seifenstücks.

 

 

Hier sieht man den gerade in die Silikonform gegossenen Leim. Es duftet schon ganz wundervoll....

Soleseifen gießt man gerne in Einzelformen, da sie sich später schwer schneiden lassen.

 

Der Schaum ist bei einer Soleseife eher feinporigund nicht sehr stark.

 

 

 

 

Bei trockener Haut rate ich von einer Soleseife ab, da diese die Haut evtl. zu sehr austrocknen könnte, wobei ich das bei mir selbst noch nicht feststellen konnte.

Soleseifen sind hervorragend geeignet für die fettige bis normale Haut, sowie bei Akne und Hautunreinheiten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0