Kaffee-Peeling-Seife

03.07.2014

Hatte ich Euch schon von dieser Seife erzählt?


Ich hatte sie ursprünglich mal als Küchenseife gesiedet, einfach nur, um lästigen Zwiebel- oder Knoblauch-Geruch von den Fingern zu bekommen.




Zusätzlich habe ich zum Peelen noch Kaffeepulver in den Leim gegeben, damit sie auch als Gärtnerseife nutzbar ist - man kann sich so besser den Schmutz von den Händen schrubbeln.

Da die Zutaten aber ansonsten denen meiner anderen Seifen gleichen, steht der Benutzung meiner Kaffeeseife als normale Gesichts- und Körperseife nichts im Wege  ;)

Und hier ist also die neue Charge dieser vielseitigen Seife, sehr schlicht gehalten, aber so richtig edel.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0