Osterspektakel mit Turnier auf der Loreley

 

Im April war es dann endlich so weit - ich durfte wieder auf die Loreley!


Das  Osterspektakel stand bevor.


Hier sieht man grade, dass es Aufbautag ist ;)


 

Ich hatte dieses Mal den Luxus, von meiner großen Tochter begleitet zu werden, da war das Aufbauen gleich halb so schwer und wurde doppelt so schnell erledigt!
Und die Hunde hatten weniger Langeweile ;)

 

Wir mussten schon am Donnerstag zum Aufbau anreisen, weil am Karfreitag keine Arbeiten auf dem Gelände stattfinden durften. Samstags durfte nicht  mehr aufgebaut werden, was bedeutete, dass wir einen komplett freien Tag am Karfreitag hatten.


Einen ganzen Tag im fertig aufgebauten Zelt oben auf der Loreley - Ihr werdet es nicht glauben, aber wir hatten keine einzige Sekunde Langeweile!

Ein bisschen geärgert hat uns aber, dass sich ganz viele andere nicht dran hielten und erst Freitag anreisten. 
Ok, wir hatten einen schönen und geruhsamen Tag da oben, aber trotzdem hätten wir beide weniger Stress zu Hause gehabt, wären wir ebenfalls erst freitags gekommen.

Das Wetter war durchwachsen, zwischendurch auch mal sonnig, aber Regen gabs natürlich auch. Der Regen auf dem Markt ist für mich mittlerweile so sicher  wie das Amen in der Kirche.


Ja, es regnete sogar gelben Hagel, wie man sieht ;)

Und jeden Morgen, wenn ich mit den Hunden meine Runden drehte, war das Gras noch so richtig knackig gefroren - es war alles weiß und raschelte unter den Schuhen.


Nun ja, April halt.

 

 

So langsam füllt sich der Platz; wir stehen direkt unter einem Baum ;)

An meinem Zelt habe ich übrigens jetzt über dem Verkaufstisch eine Mittelstange angebracht, damit das Ganze etwas mehr Stabilität erhält. Es wächst immer ein bisschen weiter ;)

 

Ein Blick in die Runde...

Obwohl ich der geborene Nachtmensch bin und die Nächte auf den Mittelaltermärkten liebe, muss ich für diesen Markt sagen, dass die schönsten Augenblicke die am frühen Morgen waren.

 

 

Alles war ruhig, man saß mit dem Kaffee  draußen, die Hunde schnupperten zufrieden ums Zelt herum, und ein paar Zelte weiter gab eine Harfenspielerin wunderschöne Töne zum besten.
Existiert eine bessere Gelegenheit, den Tag zu beginnen? Für mich nicht, außer es wäre an einem sommerlich-mediterranen Strand ;)

 

 

Aber nun gehts endlich los!

 

Der Veranstalter Sündenfrei ist  einfach ein Garant für gelungene Märkte.

 


Natürlich bietet das Gelände auf der Loreley auch den passenden Schauplatz für eine solche Veranstaltung.

 

 

 

 


Händler, Handwerker, Gastro, Musik, alles paßte wieder mal. (Nur das Wetter nicht, aber das bin ich schließlich gewohnt...)

Es spielten auf die lustigen Spielleut Pampatut.

 

Das ist die Sündenfrei-Handschrift!

 

Die Märkte sind zwar oft für mich nicht der Kassenknüller, aber für den Besucher stimmt einfach alles!


Da freue ich mich doch schon auf den Markt im Oktober diesen Jahres, der vom selben Veranstalter organisiert wird!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0