Mittelaltermarkt auf der Burg Neuenstein

Noch ein Markt im September - und wieder eine Erstveranstaltung von Sündenfrei.
Die Burg  Neuenstein liegt in der Nähe von Bad Hersfeld fast direkt an der A7.
Ein sehr schöner Platz für einen Markt.
Ich stand fünf (!) Stunden im Stau auf der Hinfahrt und kam erst im Dunkeln an. Ich hatte mich zudem noch verfahren...
Also, nächste geplante Anschaffung: Ein Navi! Unbedingt!

 

In der Nacht zwischen 23 und 2 Uhr baute ich mein Zelt auf, mit Hilfe meiner netten Nachbarn, den Gerbern. 
Hier auf dem Bild ist er gerade bei der Arbeit zu sehen.

Um ehrlich zu sein, war dieser Markt für uns alle, sogar die Gastro, sehr schlecht.
Obwohl ich nur wieder von der Handschrift Sündenfreis schwärmen kann, die eine sehr schöne Location ausgesucht haben und wieder eine gute Auswähl an Handwerkern, Händlern und Gauklern boten.

Allerdings wollten wohl die Menschen rund um Bad Hersfeld nicht so recht "mitspielen": Sie kamen nur ganz, ganz zaghaft, leider in nur ganz kleinen Personenzahlen und zogen teils auch ganz schnell die Kinder vom Stand weg, damit man ja nicht schauen musste. Ein sehr zurückhaltendes Völkchen sind sie, die Menschen dort - vielleicht lassen sie sich nächstes Jahr etwas mehr aus der Reserve locken?

 

Der Standort des Marktes an sich schreit geradezu nach Wiederholung, denn die Burg und die ganze Umgebung sind einfach sehenswert.

Das Wetter war unbeständig, geregnet hat es auch. Wäre ja auch ungewohnt für mich gewesen, so ganz ohne Regen...
Falls wir im nächsten Sommer wieder mal unter Trockenheit leiden sollten, so veranstalte jemand einen Markt, engagiere mich als Seifensiederin und - schwupps - es WIRD regnen ;)

Trotz allem bin ich der Meinung, dass es Sündenfrei in den nächsten zwei bis drei Jahren gelingen wird, aus diesem Markt gelungene Veranstaltungen zu machen.
Sie bieten qualitätsmäßig einfach sehr viel.
Ich selbst warte erst mal ab, die Anfahrtskosten und der Zeitaufwand sind zu hoch, als dass ich mir das im Moment finanziell leisten könnte.
Aber in ein paar Jahren, wenn die Veranstaltung "eingefahren" ist, sehen wir uns bestimmt wieder auf Burg Neuenstein!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0