Luffa und die vielfältige Verwendung

17.10.2015

Von den Luffagurken in meinem Shop hab ich Euch ja schon erzählt.

Ich habe jetzt noch eine weitere Nutzungsmöglichkeit für dafür entdeckt:

Ich habe ca. ein Drittel einer ganzen Gurke abgeschnitten und verwende dieses seit einigen Tagen als Spülschwamm.
Bei der Benutzung wird die Gurke  sehr weich, läßt sich aber sehr gut zum Schrubben verwenden. Ich würde sie von der Festigkeit her mit einem dieser Billig-Kunststoff-Schwämme vergleichen. Allerdings ist die Gurke nicht so saugfähig wie ein solches Schwämmchen, dafür aber wesentlich unempfindlicher und länger haltbar.
Verfärbungen (wie z.B. von einer Teetasse) lassen sich problemlos auswaschen und zu guter Letzt legt man die Gurke für mindestens 2 Minuten (besser vier Minuten)  in die Mikrowelle auf hoher Stufe und hat wieder ein sauberes Utensil zum Spülen, putzen usw.
Achtung: die Gurke muss ausreichend befeuchtet sein, damit nichts brennt, am besten auf eine Untertasse mit etwas Wasser legen!

Und das Beste: Hat die Gurke ausgedient, wandert sie nicht in den normalen Müll, sondern in den Kompost!

Näheres zum "Entkeimen" in der Mikrowelle findet ihr hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0