Die Luffa-Gurke

 

 

Hier findet Ihr Interessantes  über die Luffa-Gurke.
Ein paar neue Informationen kamen hinzu, so dass ich den früheren Artikel nochmals aufgearbeitet habe.

 

 Ihr könnt sie als ganze Gurke oder auch als Scheibe bei mir im Shop erwerben.

 

Die Luffagurke, auch genannt Schwammkürbis (Luffa aegyptiaca), ist eine Nutzpflanze der Alten Welt und gehört zu den Kürbisgewächsen.

Unter "Alte Welt" verstehen wir das mittelalterliche Weltbild, das im Atlas "Geographika Hyphegesis"  von  Claudius Ptolemäus  im 2. Jahrhundert beschrieben wird und die Kontinente Europa, Afrika und Asien umfasst.
Ptolemäus (*um 100,  +nach 160) war ein griechischer Mathematiker, Geograf, Astronom, Astrologe, Musiktheoretiker und Philosoph.

Die Pflanzen wachsen rankend und liegend und werden bis zu 15 Meter lang.

 

Vorkommen

Die Luffagurke kommt natürlich vor vom südlichen Zentralasien bis Nordost-Australien und im südpazifischen Raum und wächst dort an Flussufern bis 1000 Metern Seehöhe.

Domestiziert ist die Luffagurke im Tropischen Asien, Afrika, Amerika und Lateinamerika.

 

Nutzung

In Asien wurden und  werden die noch unreifen Früchte ähnlich der Zucchini zubereitet und gerne als gesundes Gemüse mit hohem Vitamin-C-Gehalt  gegessen.

Heute nutzen wir die Luffa-Gurke vor allem im Kosmetik-Bereich

  • Man kann die ganze Gurke verwenden oder aber kleine Scheiben.
  • Feuchtet man die Luffa-Gurke vor der Benutzung an, wird sie sehr geschmeidig und eignet sich so als Massage oder Peeling für die empfindlichere Haut, z.B. unter der Dusche.
  • Ganze Gurken werden auch gerne in der Sauna verwendet.
  • Es ist möglich, Luffa-Gurken in Seifen hineinzuarbeiten, so dass man beim Benutzen der Seife gleichzeitig einen leichten Peeling-Effekt hat.
  • Gurkenscheiben lassen sich hervorragend direkt als Seifenunterlage oder als Einlage in einer Seifenschale verwenden. Die mit Seife vollgesogene Scheibe lässt sich dann wiederum recht gut unter der Dusche benutzen.

Auch im Haushalt lässt sich der Schwammkürbis vielfältig einsetzen

  • Ganze oder halbe Luffagurken sind hervorragende Spülschwämme für die Küche oder zum Säubern der Sanitärelemente im Bad. Es ist auch gut möglich, die Luffagurke hygienisch sauber zu halten, denn man kann sie ganz einfach entkeimen, indem man sie gut anfeuchtet, auf einen Teller mit einer kleinen Menge Wasser gibt und dann für fünf Minuten auf höchster Stufe in die Mikrowelle stellt. (Achtung, hier bitte unbedingt den Vorgang beaufsichtigen). Näheres zum Entkeimen findet Ihr hier.  Erwähnenswert ist noch, dass sie bei 60 Grad in der Maschine waschbar ist!

Wir finden die Luffagurke außerdem verarbeitet als Tierspielzeug oder Knabberstücke für Nagetiere, Sandalensohlen und in Polsterfüllungen. In Paraguay werden  aus Schwamm-kürbissen zusammen mit anderen pflanzlichen Materialien und Kunststoffabfällen Paneele für Haus- und Möbelbau gefertigt.
Früher wurden sie als Ölfilter in Dampfschiffen eingebaut.

Unbedingt erwähnenswert ist noch die Tatsache, dass man, wenn man die Luffagurke entsorgen möchte, sie einfach in den Kompost geben kann und natürlich auch ihre Produktion umweltfreundlich ist.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0