Neuigkeiten in der Seifensiederei

 

Sa

24

Dez

2016

Zum Jahresende

 

 

Einem jeden,

 

 

der guter

 

Gesinnung ist

 

 

 

 

und frei  von Hass und Gewalt,

 

 

egal  ob er glaubt , nicht glaubt oder

 

woran,



wünsche ich friedvolle Tage, Gesundheit,

 

Liebe, Freiheit und Geborgenheit.

 



Dem Rest wünsche ich Erkenntnis.

 



Kommt gut ins neue Jahr!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

12

Dez

2016

Marktnachlese Weihnachtsmarkt Bingen am Dritten Advent 2016

 

Für mich ist nun mit dem Weihnachtsmarkt in Bingen die Marktsaison für 2016 beendet.
Umso schöner ist es, dass diese  Saison noch einen so tollen Abschluß fand unter der ehrwürdigen Burg Klopp.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

06

Dez

2016

Auftragsarbeit Seifenfüßchen

Für einen lieben Bekannten habe ich eine Auftragsarbeit angenommen.
Er wollte seiner Mutter, die einen Fußpflegesalon hat, einige kleine Seifen in Form von Füßen als Geschenk machen.
Er stellte mir ein Modell mit kleinen Füßchen zur Verfügung, von dem ich einen Silikonabdruck fertigte, so dass ich eine Form mit zwölf Füßchen befüllen konnte.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

05

Dez

2016

Die nächste Charge der Zahnseife ist fast fertig

Erinnert Ihr Euch an meine Zahnseife?
Man benutzt sie wie Zahnpasta – Zahnbürste anfeuchten,
nur ganz leicht über die Seife schrubbeln – und los gehts!
Natürlich ist sie im Geschmack etwas “seifig”, das läßt sich nicht vermeiden, allerdings wird dies gut überdeckt durch Eukalyptus und Krauseminze, so dass man durchaus den vertrauten Zahnpastageschmack empfindet.
Absichtlich gibt es diese Seife nur im “Kleinformat”, denn wer benötigt schon ein riesiges und teures Seifenstück zum Zähneputzen?
Zudem ist es aus Gründen der Hygiene wichtig, dass jedes Familienmitglied sein eigenes Stück Zahnseife hat, weil man es mit der eigenen Zahnbürste berührt.
Ihr findet sie im Shop.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

05

Dez

2016

Neue Luffa-Gurken eingetroffen!

Nun gibts die Luffa-Gurka auch in handlich!
Wem die Stücke, die ich für fünf Euro verkaufe, zugroß sind, kann sich mal die kleineren Gurken anschauen; es gibt sie für 2,50 Euro im Shop.

mehr lesen 4 Kommentare

Sa

03

Dez

2016

Weihnachtsmarkt in Bingen

Ihr Lieben - bitte nehmt Euch noch einen Moment Zeit!

In Bingen findet am 3. Advent ein mitterlicher Weihachtsmarkt statt, den ich Euch sehr ans Herz legen möchte.

Er findet statt im Herzen Bingens am Fuße der Burg Klopp, also in passendem Ambiente.
Ich kann Euch nur raten, Euch das einmal anzuschauen, selbstverständlich auch, weil ich selbst mit meinen Seifen dort vertreten sein werde, aber auch, weil dies ein Markt ist,  der Qualität verspricht. Ihr werdet dort keine Billig-Waren und auf die Schnelle zusammengestellten Stände vorfinden, sondern hochwertige Dinge und einen liebevoll zusammengestellten Mittelaltermarkt anschauen können.

Es geht dort auch nicht nur mittelalterlich zu  - Ihr habt noch mehr Auswahl! Schaut mal unter diesem Link und lest, was Euch dort alles erwartet!
Es lohnt sich also wirklich, und es ist eine gute Gelegenheit, noch die letzen Weihnachtsgeschenke zu besorgen.

Schaut vorbei - es lohnt sich!

mehr lesen 0 Kommentare

Do

01

Dez

2016

Märkte auf der Loreley

Wie Ihr wißt, blutet mein Herz ja immer noch wegen des unerbittlichen Raubbaus an der Loreley seitens der geldgierigen Behörden.
Ja, und ganz sentimental hab ich mich ein bisschen im Internet umgetan und einige Videos von Loreley-Märkten gefunden bei denen ich selbst mit meinen Seifen dabei war und  die ich Euch nicht vorenthalten möchte:

 

 

Fantasy-Markt 2015

Osterspektakel Loreley - Ritterturnier 2016

Fantasy-Markt Oktober 2016

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

30

Nov

2016

Marktnachlese Weihnachtsmarkt auf Schloss Alsbach

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

10

Okt

2016

Marktnachlese - Märchen- und Sagenfest auf der Loreley

mehr lesen 2 Kommentare

So

02

Okt

2016

Die Loreley oder auch der Raubbau an der Natur wider den Willen der Bürger und vor allem wider die Natur!

Die Loreley habe ich erst ganz spät kennen- und lieben gelernt, nämlich bei meinem ersten Markt dort, im Oktober 2014.
Es ist herrlich dort oben, egal bei welchem Wetter und in welcher Jahreszeit. Die touristische Infrastruktur mag vielleicht nicht mehr ganz auf dem neusten Stand sein, aber sie ist absolut ausreichend. Dort oben gibt es die bekannte Freilichtbühne, einen Campingplatz mit unvergleichlicher Aussicht, das Hotel und die Jugendherberge mit dem dazugehörigen Grundstück. Unzählige alte Eichen befinden sich darauf und man wird sehr demütig, wenn man inmitten der alten, knorrigen Gewächse steht.
Der Sternenhimmel ist bei klarer Sicht überwältigend.
Zweimal im Jahr war ich seitdem regelmäßig dort und ich liebe die Umgebung.

Mit dieser Einstellung bin ich nicht alleine - so wie ich empfinden viele.

Allerdings ist das denen egal, die nur Profit und Ansehen im Auge haben.
Die Loreley soll umgestaltet werden, und zwar in einer Art und Weise, die anscheinend nur denjenigen gefällt, die daran verdienen.
Leuchtende Kristalle soll es geben.
Einen Souvenirshop.
Die Natur soll umgestaltet werden.

Wieso bitteschön,  gestaltet man Natur um?
Sie gerade wollen wir erleben, und nicht eine menschgemachte Umgebung!

Touristen möchte man anlocken. Ja, wieviele denn noch und vor allem welche? Ist es nicht genug, mehrmals im Jahr dort oben Veranstaltungen zu haben? Und die vielen Wanderer, die dorthin kommen,  die nicht nur mal eben ein paar Selfies machen, einen billigen Gegenstand im Souvenirshop kaufen und sich dann wieder in den Bus setzen, um weiterzufahren - die sind nicht genug?

Einige Tierarten sind gefährdet - und die Eichen?

Das interessiert allerdings nicht.

Ich verlinke nachfolgend einige Artikel zur Info:
SWR Dezember 2015
SWR Juli 2016
Rhein Zeitung Juli 2016

SWR September 2016

Loreley-Besucherzentrum - Bericht über die Umgestaltung


Und nun verlinke ich eine Campact-Petition mit der Bitte, zu unterschreiben!
Unter der Petition ist sehr gut nachzulesen, welch ein hirnverbranntes, vollkommen verschwenderisches und verbrecherisches Vorhaben gegen den Willen der Bürger rücksichtslos durchgesetzt wird.
Viel zu viele Tierarten, die durch den Umbau bedroht werden, sind aufgezählt. Außerdem fallen zum Opfer die Jugendherberge, die Blockhütten, die Atmosphäre -  einfach viel  zu viele Lebewesen und Dinge, die dorthin gehören, die gebraucht werden und die wir erhalten müssen!
klick

 

mehr lesen 0 Kommentare

Di

13

Sep

2016

Marktnachlese Hayner Burgfest im September 2016

mehr lesen

Mo

05

Sep

2016

Marktnachlese - Künstlermarkt auf der Bischemer Kerb 2016

 

Auf unserer "Bischemer Kerb"

war ich natürlich auch mit meinem Seifenstand.

Das Wetter war dieses Jahr etwas besser als 2015 - natürlich blieb aber ein Regenguß nicht aus.

Ich hatte leider Pech, denn beim Abbau am ersten Tag  (die Begebenheiten dort lassen es nicht zu, dass man den Stand über Nacht stehen läßt)  riß mir eine Plane des Pavillons und ich konnte am Sonntag nicht mehr aufbauen.
Also musste ich mich mit dem einen Tag zufrieden geben - sehr traurig.
Trotzdem vielen Dank den Bischemern, die mich fleißig besucht haben :)

mehr lesen 0 Kommentare

Do

16

Jun

2016

Die Luffa-Gurke

 

 

Hier findet Ihr Interessantes  über die Luffa-Gurke.
Ein paar neue Informationen kamen hinzu, so dass ich den früheren Artikel nochmals aufgearbeitet habe.

 

 Ihr könnt sie als ganze Gurke oder auch als Scheibe bei mir im Shop erwerben.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

23

Mai

2016

Handwerk, Achtsamkeit und Wertschätzung

 

Ärgert Ihr Euch auch manchmal über hohe Preise?
Ihr könnt Euch etwas nicht kaufen, weil es zu teuer ist?

mehr lesen 0 Kommentare

Di

17

Mai

2016

Marktnachlese - Pfingstmarkt auf Schloß Alsbach

 

Pfingstmarkt

 

auf Schloß Alsbach 

 

 

- DAS war ein sehr, sehr schöner Markt!

mehr lesen 2 Kommentare

Di

10

Mai

2016

Pfingstmarkt in Alsbach!

Hallo alle zusammen!

Was habt Ihr denn an Pfingsten vor?

Noch nichts?

Stimmt nicht!

Ihr könntet am Pfingstwochenende nämlich aufbrechen nach Schloß Alsbach zu einem wunderschönen. liebevoll gestalteten Mittelaltermarkt.
Der Veranstalter ist bekannt für seine wohl ausgesuchten Marktbeschicker und auch dafür, dass wahrlich nur ein geringer Wegezoll gefordert wird.

Die Märkte auf Schloss Alsbach sind nicht umsonst sehr beliebt und immer gut besucht.

Also, schon habt Ihr einen Eintrag im Terminkalender - ich zähle auf Euch und würde mich sehr freuen, Euch dort zu treffen  ;)

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

27

Apr

2016

Handarbeiten für das Bad

Ich stricke und häkle ja gerne und habe ein zusätzliches Betätigungsfeld für mich entdeckt: Häkeln fürs Bad!

Ja, ich weiß, Häkeln klingt ja so hausbacken.
Aber, Häkeln ist genauso wie Blockflöte Spielen: Man denkt sofort an Begriffe wie  "langweilig", "altmodisch", usw.  Im Handarbeitsunterricht in der Schule wurden notgedrungen gehäkelte Topflappen gefertigt, und unlustige Kinder wurden nachmittags zum  Blockflötenunterricht  geschickt, koste es, was es wolle! Dadurch können ja nur unliebsame Erinnerungen entstehen!

Beschäftigt man sich aber eine Weile damit, so merkt man, dass die Blockflöte ein wundervolles Instrument ist, dem herrliche Töne zu entlocken sind.  Ebenso verhält es sich mit der Häkelei - es gibt eben nicht nur Stäbchen und Granny-Squares (obwohl Letztere neuerdings wieder richtig  "in" sind).

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

30

Mär

2016

Mittelalterliches Osterspektakel auf der Loreley

 

Die Marktsaison 2016 ist für mich eröffnet!

mehr lesen 1 Kommentare

Do

24

Mär

2016

Mittelalter auf der Loreley

Ihr Lieben, auf gehts!

Besucht mich und meine Seifen auf der Loreley!

Schaut hier:  klick     

Ich bin daher bis einschließlich Dienstag nach Ostern nicht zu erreichen - wenn ich Glück hab, kann ich in meine Mails schauen, aber das kann ich nicht garantieren.

 

Schaut lieber persönlich bei mir vorbei ;)

mehr lesen 0 Kommentare

Di

22

Mär

2016

Karfreitag

 

 

 

Wieder mal ein ordentliches Ärgernis wegen eines Märchens, an das ich nicht glaube.

 

 

 



Für mich beginnt meine Marktsaison am Osterwochenende.  Da nämlich findet der schöne Mittelaltermarkt auf der Loreley statt. 

Wem die Abläufe unbekannt sind, hier eine  Kurzfassung, wie das für Händler , Gastro und Schausteller ungefähr ausschaut:

  • Einen Tag vor Beginn eines Marktes reist man meistens an, damit man genügend Zeit zum Aufbauen hat. Eine Ausnahme wäre, wenn ein Markt erst am späten Nachmittag beginnt, denn in solchen Fällen bleibt genügend Zeit zum Aufbau für einen nicht allzu großen Stand.
  • Man versteht nicht nur die Marktbeschicker, die sich Streß ersparen wollen,  sondern auch die Veranstalter, die im Normalfall darauf bestehen, dass, wenn Marktbeginn vormittags ist, am VORTAG aufgebaut werden MUSS.
  • Das Chaos wäre einfach zu groß und zu viele würden es zeitmäßig nicht schaffen.
  • Wenn man viele Kilometer zu einem Markt hat, lohnt es sich weder zeitmäßig noch finanziell, jeden Abend heimzufahren, und man übernachtet in seinem Marktstand oder auf dem Händlerparkplatz in seinem Auto, bzw. Bus. 


Der  Markt, den ich oben erwähnt habe, beginnt am Osterwochenende Samstag vormittags.  Das heißt also, wie oben beschrieben: Aufbau am Vortag. Für mich und die meisten anderen Marktbeschicker kommt es nicht in Frage, jeden Abend nach Hause zu fahren. Es werden sicherlich genügend dabei ein, die mehrere hundert Kilometer fahren - bei mir  sind es wohl  nur siebzig oder achtzig,  aber das wäre für mich schlicht zu teuer. Außerdem liebt man ja auch die Atmosphäre und verzichtet gerne auf das gemütliche Bett zu Hause - im Normalfall!

Aber hier gestaltet sich das Ganze schon fast geschäftsschädigend, denn an Karfreitag darf schließlich nicht gearbeitet werden!
Unser Veranstalter ist also gezwungen, uns (und auch sich selbst) als Aufbautag  schon den Donnerstag aufzubürden. Tatsächlich müssen sowohl die Marktbeschicker als auch das Team  der Veranstalter selbst einen ganzen Tag vorher anreisen, aufbauen, und an Karfreitag den ganzen Tag herumsitzen!

 

Ja, und das hoch oben auf der Loreley, wo unsere Arbeitsgeräusche sicherlich für einen frommen Christen weniger zu hören sind als für einen Atheisten das allsonntägliche Gebimmel der Kirchenglocken!

Ich liebe zum einen die Märkte und das Leben dort. Zum anderen liebe ich die Loreley und bin sehr gerne da oben. Allerdings fehlt mir ein kompletter Wochenarbeitstag, denn das Arbeitsleben einer Seifensiederin besteht (leider) nur aus einem ganz geringen Anteil aus den Tagen, auf denen man auf Märkten ist.  Man hat zusätzlich zu den Marktzeiten  eine ganz normale Arbeitswoche, denn wie sonst sollte man seine Produkte fertigen und den leidigen, riesigen Papierberg auf dem Schreibtisch bewältigen?

Im letzten Jahr habe ich mich schon darüber sehr, sehr geärgert und natürlich ist es dieses Jahr nicht anders!

Nun gut, ich nehme mir meine Arbeit eben mit! Ich baue brav am Donnerstag auf, werde mit meinen Hunden noch eine kleine Wanderung machen und an Karfreitag wird eben das abgearbeitet, was man sonst versäumt, wie z.B. das Etikettieren der Ware, was ich sonst VOR dem Markt zu Hause hätte tun müssen.

Trotzdem ist das ein ungeheuerlicher Eingriff in das normale Leben. Es gibt so viele Religionen, und mittlerweile auch so viele Menschen, die überhaupt nicht gläubig sind. Wir alle müssen uns aber den Karfreitag mit all seinen dogmatischen Regeln aufdrängen lassen! Muss so etwas im Jahre 2016 tatsächlich sein?

mehr lesen 0 Kommentare

Di

22

Mär

2016

Die Marktsaison beginnt

Hach, am Wochenende gehts los!
Knapp drei schier endlose Monate ohne unterwegs zu sein nähernn sich ihrem Ende.
Hier der Probeaufbau im Garten mit Ausbesserungsarbeiten und auch ein paar neuen Ausbauten,  damit das Zelt fit ist für die Saison!
Der Boss darf natürlich nicht fehlen, ist ja auch sein zweites Zuhause  ;)

mehr lesen 11 Kommentare

Di

22

Mär

2016

Kaffeeseife in neuem Gewand

 

Hallo Ihr Lieben!

Hier ist die altbekannte Kaffee-Peeling-Seife in etwas anderer Farbgebung.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

18

Mär

2016

Gruß aus der Toskana

 


In zwei Wochen ist es wieder soweit - die nächste Toskana-Charge ist wieder da!

 

Na, wollt Ihr schon ein bisschen Sommer haben?
Die Inhaltsstoffe sind unverändert - mit Bio-Ölen natürlich! - aber ich habe einen Teil der Stücke von der Form her etwas verändert. Sie sind flacher, so dass man den Wellenschnitt an der Seite sieht und man mehr von der attraktiven Oberfläche hat.

 


Für die Liebhaber der gewohnten Form - keine Bange, die folgt ;)

Schaut in zwei Wochen in den Shop, dort ist sie auch ausführlich mit Inhaltsstoffen  beschrieben, so dass Ihr wißt, was Ihr kauft.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

15

Mär

2016

Verpackungsmüll

 

 

So, jetzt möchte ich dem Lieferanten meiner Bio-Öle mal ein ganz, ganz dickes Lob aussprechen!

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

14

Mär

2016

Wer Waffen sät, wird Flüchtlinge ernten

 

Mir platzt  gerade der Kragen!

Die Welt ist im Umschwung - in keine gute Richtung.

 

 

 

 


Wir kennen alle die Flüchtlingsproblematik und wir wissen auch,  wie es dazu kam, dass diese Menschen ihre Heimat verlassen mussten.
Und jetzt muss ich in  einem  Artikel  der Zeit online lesen, dass unser Wirtschaftsminister Gabriel wieder einen Waffenexport in den arabischen Raum genehmigt hat.

"Wer Waffen sät (liefert), wird Flüchtlinge ernten!"

Und weil ich so unerträglich zornig bin nach dem Lesen dieser schlimmen Nachricht, konnte ich nicht anders, als unserem machtgeilen Herrn Gabriel eine böse Mail zu schreiben.
Ich weiß, dass er sie erst gar nicht lesen wird, dass es ihn einen Dreck interessiert und ich keine Antwort bekommen werde, aber ich fühle mich danach erheblich erleichtert!

Hier, was ich ihm geschrieben habe :

 

mehr lesen

Sa

12

Mär

2016

Es wird Frühling!

 

 

Einfach mal nur so - 

 

habt Ihr die Sonne nach all den trüben Monaten auch so nötig wie ich?

Überall fängt es an zu sprießen - herrlich!

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

09

Mär

2016

Palmöl - Preisvergleich

 

 

Verzicht auf Palmöl in Seife  - was kostet mich das denn?

 

 

 

 

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

09

Mär

2016

Palmöl - wir zahlen einen teuren Preis!

Ich will gar nicht viel lamentieren - hier ist zu unser aller Erinnerung ein informativer Bericht des Focus aus dem letzen Jahr. Es ist und bleibt schockierend!

klick

mehr lesen 0 Kommentare

Di

08

Mär

2016

Palmöl, wie finde ich es beim Einkauf?

 

Über Palmöl könnt Ihr in meinem Blog  so einiges erfahren.

Und nun möchtet Ihr weitestgehend palmölfrei einkaufen. Auf den ersten Blick ist das entsetzlich schwierig, aber das Ganze ist eine reine Gewohnheitssache.

 

 

Wenn man beim Einkauf daran denkt, darauf zu achten, die Deklarationen zu lesen und sich vorher etwas informiert hat, wird es tatsächlich zur reinen Gewohnheit.
Die Tatsache, dass man vieles nicht mehr kauft und auf andere Produkte umsteigt oder aber gar bemerkt, dass man vieles  einfach nicht benötigt,  ist kein wirklicher Verzicht, denn es gibt einfach zu viele Vorteile nicht nur für die Umwelt, sondern auch für uns selbst, da mittlerweile bekannt ist, dass Palmöl gesundheitsschädlich sein kann. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Di

08

Mär

2016

Aufbau eines Mittelaltermarktes

Schaut mal, so "entsteht" ein Mittelaltermarkt ;)

 

Ok, es ist ein Indoor-Markt, aber trotzdem sehr interessant zu beobachten, und auf dem Freigelände läuft es ja ähnlich.

Das hier ist aus dem Jahr 2012,  sündenfrei  hat ein bisschen in den Archiven gekramt ;)

 

klick

 

Ich bin auch schon ganz kribbelig - Ende der Woche wird mein eigenes Marktzelt im Garten aufgebaut, Latten ersetzt, ein paar Sachen verbessert und "bauliche Veränderungen" werden vorgenommen!

 

Es wird Zeit, dass es losgeht, ich hab Fernweh :D

 

0 Kommentare

Mo

29

Feb

2016

Palmöl - die Katastrophe, die keiner sehen will

Habt Ihr alle schon von Palmöl gehört?

 


Wißt Ihr, wie es abgebaut wird und wie dies sich auf die Umwelt auswirkt?
Schon sehr lange beschäftige ich mich mit diesem Thema und finde viel zu oft neue Fakten die belegen, wie schädlich der Konsum von Palmöl ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

27

Feb

2016

Neuer Termin auf Schloß Alsbach!

Jaaa,

und wieder ein Termin -

 

an Pfingsten bin ich auf Schloß Alsbach *freu*

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

26

Feb

2016

Mittelaltermarkt Loreley

Ich habe eine tolle Ankündigung zu machen!

 

 Der Termin an Ostern für den Mittelaltermarkt auf der Loreley steht!

Mit meinem Lieblingsveranstalter Sündenfrei ;)

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

26

Feb

2016

Die Zitro-Biene

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

26

Feb

2016

Lemongras - die frische Seife

Hier habe ich was Neues für Euch - sehr oft haben meine Kunden mich auf Märkten nach einer Seife mit Lemongrasduft gefragt -  et  voilá!

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

26

Feb

2016

Besuch beim Röderhof

mehr lesen 2 Kommentare

Fr

26

Feb

2016

Produktwarnung

Achtung, Achtung,

wieder einmal eine Produktwarnung!

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

24

Feb

2016

Und wieder ein Termin!

mehr lesen 0 Kommentare

Di

23

Feb

2016

Selbstgemachte Nusscreme

 

 

Selbstgemachte Nusscreme!

Vegan, Fairtrade und ohne Palmöl!

 

 

 

 

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

So

21

Feb

2016

Neues von den Märkten

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

13

Feb

2016

Valentinstag

13.02.2016

VALENTINSTAG!

 

Nein, bei mir gibt es kein Sonder-Verkaufsevent für Valentinstag!

 

 

 

                                    Ich weigere mich, da mitzumachen!

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

10

Feb

2016

Die Ölpalme

Der  wissenschaftliche  Name der Ölpalme lautet  Elaeis guineensis.


Sie ist verwandt mit der Kokospalme und gilt als die ertragreichste Ölpflanze der Welt.
Die Ölpalme war ursprünglich in Westafrika beheimatet, ist heutzutage aber vor allem in Südostasien  und im tropischen Südamerika zu finden, weil sie dort kultiviert wird. 

Die Palme kann bis zu 30 m  hoch und  weit über 100 Jahre alt werden und bildet ab dem dritten Lebensjahr Früchte aus.  Die Früchte zählen zu den Steinfrüchten,  sind orangerot, walnussgroß und wachsen dichtgedrängt in Fruchtständen am Baum. Ein Fruchtstand kann aus bis zu ca. 1.500 Früchten bestehen und an die 50 kg wiegen.  An einem Baum wachsen ca. 3.000 - 6.000 Früchte.

Portugiesische Seeleute berichteten in Europa  über das Palmöl und die Ölpalme als Nutzpflanze, und seit 1763 war sie wissenschaftlich beschrieben. Später kam sie erst als Zierpflanze nach Asien, bis sie nach 1900  nach und nach in Westafrika, Indonesien und Malaysia in größerem Stil als Nutzpflanze  kultiviert wurde.

Ölpalmen sind mindestens dreimal so ertragreich wie Raps.
Sie beanspruchen außerdem nur einen Bruchteil des Platzes vom Sojaanbau.
Auf die unglaublich vielfältige Verwendung des Öles in fast allen unseren Lebensbereichen  wird in einem anderen Artikel noch gesondert eingegangen werden.


Alles das sind leider Gründe, die die Ölpalme von hohem wirtschaftlichen Interesse werden ließen. 

Lest hier weiter, wenn Ihr mehr über Palmöl wissen wollt.

 

  

 Quellen und weitere Infos:
Pro Regenwald

klett.de
Wikipedia  (Permalink)

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

08

Jan

2016

Mittelaltersilvester Göhren auf Rügen

Das hab ich noch gar nicht erzählt - an Silvester war ich mit meinen Seifen in Göhren auf Rügen.
Diese Veranstaltung  wird dort traditionsgemäß zu jedem Jahreswechsel von Sündenfrei  organisiert.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

15

Sep

2015

Palmöl

15.09.2015

 

 

Ich kann es nur immer wieder betonen:

mehr lesen 0 Kommentare

So

30

Aug

2015

Plastik, wohin man schaut...

30.08.2015

 

Es ist wirklich ein trauriges Thema - und ein bedrohliches und beschämendes!
Unser aller Plastikmüll bedroht unseren Planeten. Hier ein alarmierender Artikel ( Link ):

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

25

Mär

2015

BIO  BIO  BIO

25.03.2015

 

Ich möchte mich wieder in Erinnerung bringen -

mehr lesen 0 Kommentare

So

02

Mär

2014

Und weiter gehts...

02.03.2014

Es geht wieder los, die ersten neuen Seifen liegen im Regal zum Reifen für die nächsten Wochen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

28

Feb

2014

Zuerst den Schreibtisch leeren, dann erst kommt die Seife...

28.02.2014

Die Monate Dezember bis Februar habe ich im Büro verbracht. Ich plane und organisiere meine weiteren Tätigkeiten lieber im Voraus, statt später dann im Sumpf der Schreibtischarbeiten zu versinken :D

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

05

Sep

2013

Seifen, die Seifensiederei und der Papierkram....

Anfang September 2013 war es dann soweit - meine Seifenküche war endlich, endlich von der zuständigen Behörde des Kreises abgenommen worden und ich bekam meine offizielle Genehmigung zum Betreiben meiner Siedeküche.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

15

Mai

2013

Es geht voran mit der Seifensiederei

mehr lesen 0 Kommentare

Do

15

Mär

2012

Seifen, Seifen und die Idee...

mehr lesen 0 Kommentare

Do

01

Jan

2009

Meine Naturkosmetik

01.01.2009


Als ich mich dazu entschlossen habe, mein Hobby zum Beruf zu machen, sind diesem Schritt nicht nur finanzielle und berufsspezifische Planungen vorausgegangen.

 

 

 


Sehr viele Gedanken haben mich geleitet, die ich in meinem  Blog  teile, den Ihr hier auf diesen Seiten findet.  Es geht dort nicht nur um Kosmetik, sondern um alles, was mich bewegt in Bezug auf mich und meine Umwelt, und was ich als kleines Menschlein dazu beitragen kann.
Daher auch das Bild hier oben in diesem Beitrag - Grauzone, immer zwischen Schwarz und Weiß!



mehr lesen 0 Kommentare